(Sämtliche Daten wurden mit dem Taxon-Report des TG Nürnberg abgeglichen)

34 frühzeitig verstorbene Delfine im Nürnberger Tiergarten -
Von 19 Nachzuchten in Nürnberg haben lediglich zwei Delfine überlebt (Noah und Naomi)

Große Tümmler haben in freier Wildbahn eine Lebenserwartung von rund 40-50 Jahren
Quelle: NOAA's National Marine Fisheries Service (NOAA Fisheries Service, or NMFS)
 

Hinweis: Fast sämtliche Nachzuchten des Nürnberger Tiergarten sind kurze Zeit nach der Geburt gestorben oder waren Totgeburten - insgesamt 17 (s. nachfolgende Auflistung). Zehn Delfinbabys überlebten seit 2004 nicht incl. der drei verstorbenen Nachzuchten von Nürnberger Delfinweibchen, die aufgrund der Umbauarbeiten der "Delfinlagune" zu Zuchtzwecken in das holländische Delfinarium in Harderwijk  transferiert wurden (s.u.)! Aus tierschutzrechtlichen Gründen könnte man von Tierquälerei sprechen, die sich von der grausamen Delfintreibjagd in Japan kaum unterscheidet. Obwohl die Zucht definitiv nicht nachhaltig ist, werden für den Nürnberger Tiergarten weiterhin Delfine für den vorprogrammierten Tod gezüchtet - dies ist der Erfahrungswert der nachfolgenden Statistik.

In einer Stellungnahme des Tiergarten heißt es bezüglich der historischen Inventur für Große Tümmler (1971 - 2007), dass nur 20 Prozent der Tiere überlebt haben.

 

1.) Max, Wildfang aus Florida, geb. ca. 1964, gest. 01.05.73 (Pneunomie)

2.) Plüsch, Wildfang aus Florida, geb. ca. 1964, gest. 12.06.73 (Chron. Pneunomie, Sepsis)

3.) Plum, Wildfang aus Florida, geb. ca. 1964, gest. 31.12.78 (Chron. Magengeschwür, Abzessbildung)

4.) Moritz, Wildfang aus Florida, geb. ca. 1964, gest. 18.01.78
                           (Chron. Bronchopneumonie, eitr. Brustfellentz., Leberdegeneration, Nierenentz.)
5.) Calypso, Wildfang aus Florida, geb. ca. 1964, gest. 08.09.78
                           (Amerik. Münzen im Bauch, Chron. Bronchopneumonie, Herzmuskeldegen, Lebernekrose)

6.) Rosita (Sotalia), Wildfang aus Kolumbien, geb. ca. 1972, gest. 23.11.78 (Tuberkolose)

7.) Mel, Wildfang aus Texas, geb. ca. 1972, gest. 12.11.79 (Chron. Pleuroneumonie)

8.) Namenlos, Nachzucht, geb. 16.08.80, gest. 28.09.80 (Brochopneumonie, Pseudomonasinfektion)

9.) Namenlos, Totgeburt, Nachzucht, geb. u. gest. am 24.09.81
                           (Ursache der Totgeburt nicht ermittelbar, Mutter Lola)
10.) Lola, Wildfang aus Texas, geb. ca. 1970, gest. 30.11.81
                           (zögerlichl. Nahrungsaufnahme nach Abortus, Leberdegeneration nach Totgeburt)

11.) Namenlos, Totgeburt, Nachzucht, , geb. u. gest. am 25.04.83
                          (Ursache der Totgeburt nicht ermittelbar)
12.) Namenlos, Nachzucht, verendet nach acht Tagen, geb. 26.07.83, gest. 02.08.83
                           (Herzmuskeldegeneration, Nebenniereninsuffizienz)

13.) Namenlos, Totgeburt, Nachzucht, , geb. u. gest. am 21.12.83 (Embryo nicht auffindbar)
14.) Namenlos, Nachzucht, nach 16 Tagen verendet, geb. 13.05.85, gest. 29.05.85
                           (Skelettmuskeldegenration)

15.) Marina, Wildfang aus Florida, geb. ca. 1964, gest. 14.04.86
                           (Bronchopneunomie, Sepsis mit Streptococcus menschl. Ursprungs)

16.) Andrea, Wildfang aus Mexiko, geb. 1976, gest. 16.04.86
                           (Bronchopneumonie, Sepsis m. Streptococcus menschl. Ursprungs)

17.) Namenlos, Totgeburt, Nachzucht geb. u. gest. am 20.01.87 (Todesursache unbekannt)

18.) Ines (Sotalia), Wildfang aus Kolumbien, geb. ca. 1972, gest. 01.02.87
                           (Leberdegeneration durch Schwangerschaft u. Fehlgeburt)

19.) Namenlos, Nachzucht, geb. 23.09.92, gest. 24.09.92 (Morganellainfektion)

20.) Evita (Sotalia), Wildfang aus Kolumbien, geb. ca. 1972, gest. 20.10.93 (Papavovirus)

21.) Juan (Sotalia), Wildfang aus Kolumbien, geb. ca. 1972, gest. 24.02.96 (Hirnödem)

22.) Emy, Wildfang Kuba, geb. ca. 1980, vorm. Connyland/Schweiz, seit 1991 in Nürnberg -
                             gest. 10.01.98  (Herzversagen, sprang Jungtier hinterher)

23.) Namenlos, Nachzucht, geb. 12.12.97, gest. 10.01.98
                            (Tod durch Sprung über die Sicherheitsabsperrung)

24.) Neike, Nachzucht (Emy/Moby), geb. 21.11.93, gest. 08.10.99 (Herzkreislaufversagen, Lähmungen)

25.) Namenlos, Nachzucht, geb. 28.07.04, gest. 27.08.04 (Gescheiterte Handaufzucht)

26) Namenlos, Nachzucht, geb. 18.03.05, gest. 25.03.05 (Aspirationspneumonie)

27.) Namenlos, Nachzucht, geb. u. gest. am 18.05.06
                            (Totgeburt, Lungenproblem, verstarb 1-2 Minuten nach der Geburt)

28.) Namenlos, Nachzucht, geb. u. gest. am 19.06.06
                            (Delfin-Baby der verstorbenen Daisy s.nachfolgend)

29.) Daisy, Wildfang, geb. ca. 1971, gest. am 19.06.06
                            (am 11.05.2005 aus Soltau transferiert-Tod durch Euthanasie nach Totgeburt)

30.) Namenlos, Nachzucht, geb. u. gest. am 23.07.06
                            (Tödl. Verletzung durch Kampf von Mutter u. Amme)
31.) Namenlos, Nachzucht, geb. 07.06.07, gest. am 10.06.07 (Milchaufnahme verweigert)

32.) Namenlos, Nachzucht, geb. und gest. am 25.06.07 (Skelett-/Herzmuskeldegenration)

33.) Eva, Wildfang, geb. ca. 1969 Mexiko, seit 08.01.82 in Nürnberg, gest. am 22.07.09
                            (Mutter v. Nemo, Nando, Noah, Naomi) - Meningitis    

34.) Moby, Wildfang, geb. ca. 1960 Florida, seit 1971 in Nürnberg, gest. am 16.09.2018
(Nierenkrank - wurde  künstlich mit Süßwasser ernährt). Das angebliche Geburtsdatum (ca. 1960 in Florida/USA) wurde erst 1971 im Nürnberger Tiergarten geschätzt und ist nicht verbrieft. Die ordnungsgemäße EG-Bescheinigung (DE-N-2/2009) wurde erst nach einer Strafanzeige durch das WDSF am 10.02.2009 erstellt.* Merkmal: weißer Fleck auf dem Kopf
Am 09.07.1971 an den Zoo Duisburg - seit 07.08.1971 in Nürnberg. Vater von Nemo, Nando, Noah, Naomi.

Verstorbene Delfine aus Nürnberg nach Abgabe an das Delfinarium im Allwetterzoo Münster

Coco, Wildfang aus Kolumbien, geb. ca. 1972, gest. 10.04.02 nach Abgabe am 07.04.91 nach Münster (Todesursache unbekannt)

Sabu, Wildfang aus Kolumbien, geb. ca. 1972, gest. 05.05.92 nach Abgabe am 07.04.91 nach Münster (Enteritis, Gastritis)

Verstorbene Delfinbabys von Nürnberger Delfinen in Harderwijk /Holland (Die Nürnberger Delfinmutter Anke befindet sich nach ihrem sechsten Transfer seit 19.03.2012 inzwischen wieder in Nürnberg - s. vorhandene Delfine)

Namenlos, Nachzucht, geb. u. gest. am 18.03.10 (verst. Jungtier des Nürnberger Delfins "Anke" in Harderwijk)

Namenlos, Nachzucht, geb. u. gest. am 27.09.10 (verst.Jungtier des Nürnberger Delfins "Naomi" in Harderwijk)

Namenlos, Nachzucht, geb. u. gest. 15.10.2011 (weiteres verst. Jungtier des Nürnberger Delfins "Anke" in Harderwijk)

Todesliste auf Ceta Base

 

Sieben derzeit vorhandene Delfine (Tursiops truncatus)

Anke (F), Wildfang - Geboren und gefangen ca. 1983, Florida (USA). Die ordnungsgemäße EG-Bescheinigung (DE-N-168/2008) wurde erst nach einer Strafanzeige durch das WDSF am 25.09.2008 erstellt.* Merkmal: junges kleineres Tier mit eher rundlichem Kopf

Ab 18.01.1985 in Gulfport (USA), dann Transfer nach Harderwijk/Holland
16.07.1987 von Harderwijk/Holland nach Münster
28.12.1990 von Münster nach Nürnberg
27.09.2008 von Nürnberg nach Harderwijk/Holland
19.03.2012 von Harderwijk/Holland nach Nürnberg (dies war der fünfte Transport des Delfinweibchens Anke nach zwei Totgeburten in Harderwijk. Bei dem neuerlichen Transport nach Nürnberg wurde Anke schwer verletzt -  s.a. tiermedizinischer Bericht am 18.03.2012)

Jenny (F), Wildfang (Nierenkrank - wird künstlich mit Süßwasser ernährt). Die ordnungsgemäße EG-Bescheinigung (DE-N-89/2008) wurde erst nach einer Strafanzeige durch das WDSF am 24.04.2008 erstellt.* Merkmal: Kerbe in der rechten Oberlippe

Geboren ca. 1987, Kuba

Im Februar 1990 in die Schweiz, Connyland

Seit 11.03.1991 in Nürnberg

Sunny ** (F), Nachzucht - Die ordnungsgemäße EG-Bescheinigung (DE-N-54/2009) wurde erst nach einer Strafanzeige durch das WDSF am 16.03.2009 erstellt.* Merkmale: sehr helles Grau, deutliche Farbzeichnungen

Geboren am 16.05.1999 in Soltau

Seit 11.09.2005 in Nürnberg

Eltern Daisy/Fritz (Nürnberg u. Soltau - verstorben)

Dolly (F - Nachzucht)

Geboren 2007 im Zoo Duisburg
(Mutter Delphi - Vater IVO) - Merkmal: junges kleineres Tier mit eher rundlichem Kopf

Seit 05.05.2014 für Zuchtzwecke in den Tiergarten Nürnberg transferiert

Donna (F -  Nachzucht)

Geboren 2007 im Zoo Duisburg
(Mutter Pepina - Vater IVO) - Merkmal: junges kleineres Tier mit schmalem, länglichen Kopf

Seit 05.05.2014 für Zuchtzwecke in den Tiergarten Nürnberg transferiert

Nami (F - Nachzucht)

Geboren am 31.10.2014 im Tiergarten Nürnberg (zwischen 2004 und 2007 waren in Nürnberg sieben Kälber in Folge gestorben - insgesamt 17 frühzeitig verstorbene Nachzuchten). Merkmal: das derzeit kleinste Tier

(Mutter Sunny - Vater Noah)

Sunny hat am 31.10.2014 das Delfinbaby Nami bekommen (Vater Noah). Sunny selbst wurde 1999 in Soltau geboren - Die Eltern von ihr sind die verstorbenen Delfine Fritz und Daisy!

Nynke (F), Wildfang

Die EG-Bescheinigung (DE-N-169/2008) wurde am 25.09.2008 erstellt.

Geboren ca. 1983, Florida (USA)

Am 18.01. 1985 nach Gulfport (USA)

Am 16.07.1987 von Harderwijk/Holland nach Münster

Seit 28.12.1990 in Nürnberg - seit 27.09.2008 aufgrund des Umbaus der "Delfin Lagune" und zu Zuchtzwecken in das Delfinarium Harderwijk nach Holland transferiert!  Am 07.10.2018 ist Nynke wieder zurück im Tiergarten Nürnberg.

 

* Die Regierung von Mittelfranken (Obere Fachaufsichtsbehörde für den Tiergarten) teilte dem WDSF am 22.02.2010 aufgrund einer WDSF-Strafanzeige mit: "Für die anderen Delfine (Anm.: für die richtlinienwidrig keine Vermarkungsbescheinigung vorlag) wurden die EG-Bescheinigungen tatsächlich erst nach Ihrer Strafanzeige beantragt...)."



Transferierte Delfine Noah und Kai aus Nürnberg im Jahr 2016 mit falschen Angaben des Empfängers

- Noah (M), Nachzucht - geboren am 16.11.1993 in Nürnberg (Eltern Eva/Moby. Die ordnungsgemäßte EG-Bescheinigung (DE-N-90/2008) wurde erst nach einer Strafanzeige durch das WDSF am 24.04.2008 erstellt.* Noah wurde am 26.11.2016 in den Vergnügungspark Rancho Texas Park auf Lanzarote transferiert. Noah und Kai sollen dort mit den ebenfalls transferierten Duisburger Delfinen Diego und Darwin eine reine Junggesellengruppe bilden. S.a. Pressemitteilung und Foto des TG Nürnberg.

- Kai (M), Nachzucht - geboren am 21.08.2010 in Harderwijk - seit 13.06.2013 in Nürnberg - Mutter Nynke (diese wurde am 27.09.2008 von Nürnberg nach Harderwijk zu Zuchtzwecken transferiert). Kai wurde am 26.11.2016 in den Vergnügungspark Rancho Texas Park auf Lanzarote transferiert. Noah und Kai sollen dort mit den ebenfalls transferierten Duisburger Delfinen Diego und Darwin eine reine Junggesellengruppe bilden. S.a. Pressemitteilung und Foto des TG Nürnberg.

Gemäß falscher Angaben des Rancho Texas Park in Lanzarote sollen die transferierten Delfine Noah und Kai aus dem Tiergarten Nürnberg und Diego und Darwin aus dem Zoo Duisburg "zur dritten Generation von Delfinen, die in Delfinarien in Deutschland und den Niederlanden geboren wurden" gehören.

Erläuterung dazu:

Noah (geb. 16.11.1993 im Tierg. Nürnberg - Eltern sind die verstorbene Eva und Moby - beides Wildfänge) und Diego (geb. 20.08.2011 in Duisb. Mutter Pepina und Vater Ivo - ebenfalls beide Wildfänge) sind demnach beide F1-Generationen. Darwin (geb. 05.09.2011 in Duisb. Mutter Daisy - Vater Ivo) ist eine F2-Generation. Bei Kai aus dem Tiergarten (geb. am 21.08.2010 in Harderwijk ) handelt es sich max. ebenfalls um eine F2-Generation. Bei Kai ist uns bisher der Vater nicht bekannt (Mutter Nynke - Wildfang), weil in Harderwijk (Holland) mehrere Delfinbullen für die Zucht in Frage kommen könnten. Die Bezeichnung "dritte Generation" ist demnach falsch!

23.04.2017 - Delfinarium "Rancho Texas Park" auf Lanzarote - Trostlose Betonlöcher für unbeliebte Männchen (ProWal)

 

 Arnie 2016 nach Guia transferiert

- Arnie (M - Nachzucht)  - geboren 18.06.2000 in Soltau (Eltern Melbourne/Fritz) - seit 09.11.2008 in Nürnberg. (s.a.: "Arnie" wurde 2000 in Soltau geboren - Die Eltern sind die Delfine Fritz & Melbourne). Arnie wurde am 14.11.2016 in das Zoomarine - Mundo Aquatico in Guia an der Algarveküste transferiert. Die ordnungsgemäße EG-Bescheinigung (DE-N-53/2009) wurde erst nach einer Strafanzeige durch das WDSF am 16.03.2009 erstellt.*

Arnie und die verbliebene Sunny sind Halbgeschwister (gleicher Vater Fritz - aus Soltau, inzwischen verstorben). Aufgrund der Inzuchtgefahr (mit der Halbschwester Sunny) wurde Arnie mit Joker fünf Jahre lang, entgegen den Vorschriften des (alten) Säugetiergutachtens, getrennt von der Hauptgruppe in einem separaten Becken gehalten.

Vormalige WDSF-Stellungnahme vor dem Transfer von Arnie: "U.E. sind gefährliche Rangkämpfe mit dem Alt-Bullen Moby vorprogrammiert, zumal Arnie im geschlechtsfähigen Alter ist (s. Hinweis zu Rocco, der aus gleichen Gründen nach seinem Import aus Harderwijk nach Malaga/Spanien transportiert werden musste). Von der Hauptgruppe isolierte Haltung von 2008 bis 2013 zusammen mit Joker (beide waren importiert aus dem im Jahr 2008 geschlossenen Delfinarium im Heide Park Soltau). Arnie wurde nach dem Transfer von Joker nach Harderwijk/Holland ab Juni 2013 nach fünf Jahren Isolation in die bestehende Gruppe integriert." Arnie wurde mehrjährig im Tiergarten Nürnberg richtlinienwidrig mit Psychopharmaka behandelt.

WDSF 20.11.2016: Der Transfer von Arnie wird vom Tiergarten Nürnberg wie folgt argumentiert: "Werden Delfine geschlechtsreif, kann dies im Laufe der Jahre die Sozialstruktur einer Gruppe verändern und einen Austausch einzelner Tiere zwischen den Gruppen erforderlich machen." (Pressemitteilung des TG vom 15.11.2016 und Bayerischer Rundfunk). Arnie ist allerdings schon seit Jahren geschlechtsreif. Der Tiergarten musste aufgrund umfangreicher Sanierungsarbeiten der "Delfinlagune" die Anzahl seiner Delfine reduzieren (s.a. ProWal zu Arnie und Joker).

 

Nach Harderwijk (Holland) transferierte Delfine in den Jahren 2008 und 2013:

Joker (M - Nachzucht), geb. 08.06.1991 in Soltau - Eltern: Daisy (2006 in Nürnberg verstorben) und Fritz (2008 in Soltau eingeschläfert). Die ordnungsgemeäße EG-Bescheinigung (DE-N-55/2009) wurde erst nach einer Strafanzeige durch das WDSF am 16.03.2009 erstellt.*

Seit 09.11.2008 in Nürnberg - seit 13.06.2013 in Harderwijk

Joker: Von der Hauptgruppe isolierte Haltung seit 2008 (importiert aus dem geschlossenen Delfinarium im Heide Park Soltau). Am 13.06.2013 aufgrund von Unverträglichkeit mit dem Delfinbullen Moby in das Delfinarium Harderwijk/Holland transferiert. Joker wurde mehrjährig im Tiergarten Nürnberg richtlinienwidrig mit Psychopharmaka behandelt.

Nynke (F), Wildfang.
Die EG-Bescheinigung (DE-N-169/2008) wurde am 25.09.2008 erstellt.

Geboren ca. 1983, Florida (USA)

Am 18.01. 1985 nach Gulfport (USA)

Am 16.07.1987 von Harderwijk/Holland nach Münster

Seit 28.12.1990 in Nürnberg - seit 27.09.2008 aufgrund des Umbaus der "Delfin Lagune" und zu Zuchtzwecken in das Delfinarium Harderwijk nach Holland transferiert!  Am 07.10.2018 ist Nynke wieder zurück im Tiergarten Nürnberg.


Naomi (F), Nachzucht. Die EG-Bescheinigung (DE-N-89/2008) wurde am 24.04.2008 erstellt.

Geboren am 28.01.1998 in Nürnberg

Eltern Eva/Moby

Am 27.09.2008 aufgrund des Umbaus der "Delfin Lagune" und zu Zuchtzwecken in das Delfinarium Harderwijk nach Holland transferiert! Am 14.11.2016 wurde Naomi von Harderwijk aus zusammen mit Arnie aus Nürnberg in das Zoomarine - Mundo Aquatico in Guia an der Algarveküste transferiert

 

Rocco 2014 nach Spanien transferiert:

Rocco(M), Nachzucht

Geboren am 01.05.2005 in Harderwijk

Vom 13.06.2013 bis 13.10.2014 in Nürnberg

Eltern aus Zoos in England und den USA

Das WDSF schrieb nach dem Import 2013 aus Harderwijk aus dieser Seite: "U.E. sind gefährliche Rangkämpfe mit dem Alt-Bullen Moby vorprogrammiert, zumal Rocco im geschlechtsfähigen Alter ist. Ergänzung 15.10.2014: Unsere Prognose ist eingetreten! Rocco wurde am 13.10.2014 in das spanische Delfinarium in Malaga transferiert, weil er Agressionen gegenüber Artgenossen zeigte (s.a. nordbayern.de).

Angaben zur sog. "Delfinlagune" lt. Tiergarten Nürnberg: